Schauerte

Seit 1964 am Puls der Zeit

Manfred Schauerte kommt 1956 mit 21 Jahren auf seiner Lambretta von Deutschland in die Schweiz. Im Gepäck lediglich eine Werkzeugkiste, fünf Mark und ein Bundessieger-Uhrmacherdiplom. 1964 macht er sich mit seiner Uhren-Bijouterie an der Bahnhofstrasse 6 in Klosters selbständig. Der Anfang einer wunderbaren Erfolgsgeschichte, die heute von seinem Sohn Claude weitergeschrieben wird. Wie sein Vater schliesst er seine Uhrmacher-Lehre in Solothurn als Jahrgangsbester ab. Nach Stationen in Genf, München und Thun, wo er bei Haldimann Horology als Spezialist für handgefertigte Tourbillons tätig ist, übernimmt er 2009 das Familienunternehmen.

Was vor über fünfzig Jahren bereits im Zentrum stand, ist heute Kern unserer Familientradition: Wir orientieren uns an der diskreten Zurückhaltung, die schon 1964 dem jungen Manfred Schauerte zum Erfolg verholfen hat. Wir leben den Innovationsgeist, den wir in der uhrmacherischen Ausbildung verfeinert haben. Und wir freuen uns heute noch wie am ersten Tag, unseren Gästen, Zeitmesser und Juwelen anzubieten. Denn wir lieben, was wir tun.